Knoten, knüpfen, schlingen


Anfangs Oktober war ich an der Kreaktiv in Bern.

Und ich muss sagen, naja, grad vom Sockel gerissen hat die mich nicht. Überhaupt nicht, schade...

Item, trotzdem konnte ich was Neues lernen und ausprobieren.





Ich habe nämlich diese Schlingtechnik mit Paracords (Kordeln) gelernt.




Den einen Schlüsselanhänger habe ich an der Ausstellung gewerkelt.
Zurück nach Hause, den Meitschis unter die Nase gehalten und schwups, waren wir alle begeistert dran.




Nach dieser Anleitung haben wir noch (Freundschafts-)Armbänder geknüpft.
Da ich grad nicht genügend "richtige" Verschlüsse zur Hand hatte, die aufgezeigten uns aber zu klobig waren, übernahm diese Aufgabe ein Bikiniverschluss.

Fazit:
Das macht Spass und ist fix gelernt, auch für kleiner Kinderfinger einfach.




Auf der To-do-Liste steht nun noch, das Aufladekabel vom Handy mit dieser Technik einzupacken. Eine witzige Idee, wie ich finde.

Ich wünsche dir und deinen Lieben eine gäbige Woche und -









verlinkt: Meitlisache

Kommentare

  1. Ja, liebe Simone, die Creativa baut leider immer mehr ab... Letztes Jahr hat sie aber "gfägt! Da waren nämlich die Herzensschwestern da ;-). Die Farbkombi deiner Bänder gefällt mir sehr gut!

    Herzlichste Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone,
    Oh schade das die Creativa nicht toll war dann hab ich also nichts verpasst ,denn ich konnte nicht teilnehmen.....
    Aber deine Armbänder sind umso toller ,meine zwilligsteenis Jungs haben in den letzten Wochen mit den rainbowloms gehäkelt was das Zeug hält,und nun wollen sie das Knoten knüpfen schlingen unbedingt auch erlernen....für freudschaftsbänder usw....mal schauen ob wir das schaffen, aber dank deiner tollen anleitung bestimmt
    Liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************