Tierisch viel Spass unterwex

In unseren Ferien habe ich mir wieder mal einige Bücher gänggelet (gekauft, obwohl es eigentlich "nicht nötig wäre").
Eines davon möchte ich dir heute zeigen.

"Was macht das Blättertier denn hier"
von Eva Häberle und Thomas Gsella


Dieses Büchlein ist nicht nur wunderbar, schön, lustig und bezaubernd anzuschauen und das auch grad hundert Mal nach einander, sondern animiert sofort, es dem Autorenteam gleich zu tun.


Aus diesem Grund kam das Werk auch mit auf unsere Wanderung in den Bergen.
Vorneweg, bei diesen Voraussetzungen muss mit mindestens der anderthalbfachen Wanderzeit gerechnet werden. Denn dieser Spass überträgt sich von den Kindern unverzüglich auf die Erwachsenen. Man spaziert dann mit einem anderen Blick durch die Landschaft und sieht überall Tierformen.
Und nicht vergessen, unbedingt genügend Tragtaschen mitnehmen! In unserem Fall mussten schlussendlich noch die "Robbidog"-Säckli herhalten, weil wir zu wenig vorgesorgt hatten...


Angefangen haben wir ganz einfach mit den Fischen und den Schmetterlingen. Diese sind sozusagen die Einstiegsmodelle. Oder das Aufwärmen.



Danach wurden einzelne Tiere aus dem Buch nachgelegt.


Um dann die Technik zu verfeinern und eigene Tiere nach zu bilden.


Die Mädels bevorzugten zum Schluss ein weisses Papier als Hintergrund, da man so die einzelnen, zum Teil sehr filigranen Teile, am besten erkennen konnte.
Aber auch dieses Kriterium lässt viel Spielraum offen.


Zuhause schafften es einige Tiere noch auf Bilder für die "Ewigkeit". Einige Blätter haben wir direkt auf Papier geleimt. Dabei muss ich aber klar erwähnen, dass mit der Zeit die Farben verbleichen oder ändern und das Bild natürlich nicht so schön flach bleibt, denn sobald die Blätter austrocknen, beginnen sie sich zusammen zu ziehen, was dann das Papier in Falten wirft...



Eine Schwierigkeit hier war dann, diese gelegten Gesellen bei prallem Sonnenschein noch einigermassen passabel zu fotografieren. Da es sich um Naturkunst handelt, sind die gelegten Werke vergänglich.


Tiere nachlegen, abändern, neu erfinden FÄGT (macht sehr Spass) !

Und zum Schluss ganz kurz. Merci für eure liebe Kommentare zu meinem Köfferli. Das E-Book gewonnen hat



Herzlichen Glückwunsch!
Simone

verlinkt: Buch und mehr...

Kommentare

  1. Liebe Simone!
    Das sind ja beeindruckende Kunstwerke geworden. Am allermeisten hat mich der Pfau beeindruckt! Wahnsinn!!!
    Liebe Grüße zu Dir
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Simone
    was für eine tolle Idee. Dies hat den Kids sicher mega Spass gemacht. Die Schönheiten hast du ja nun auf Fotos festgehalten so habt ihr noch lange freude daran.
    sonnige Grüsse
    Eveline

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Simone,
    bei diesem tollen Buch wird man ja selbst nochmal zum Kind.
    Tolle Tiere habe Ihr entworfen.
    Du kannst sie auch trocken und dann kleben, dann hast Du noch länger davon.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Simone,
    absolut niedlich und kreativ,die Idee mit den Blätter-Tieren!
    Kann mich gar nicht entscheiden,welches mir am besten gefällt.
    Der Marienkäfer ist aber auch knuffig!
    Hab noch einen schönen Abend!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Simone
    die Idee mit den NaturmaterialTierchen ist genial...Das Buch wird auch gleich bestellt;-)
    Ich gehe im neuen Schuljahr mit den Kindergartenkinder jeden Montag in den Wald - da werden wir bestimmt oft Gelegenheit haben, auch solche tollen Bilder zu kreieren!
    Danke dir herzlich für diese Inspiration:-)
    Grüss dich lieb
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************